Kandidatinnen und Kandidaten

Hier finden Sie Informationen zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten die zur Kommunalwahl 2021 antreten.

Heinz Pinkernell

Mein Name ist Heinz Pinkernell, vor 58 Jahren in Haren geboren und hier aufgewachsen. Verheiratet, 2 erwachsene Kinder, stolzer Großvater und von Beruf Tech. Angestellter (Bautechniker). In der Freizeit schon immer gerne sportlich aktiv, auch langjährig als Spieler/ Trainer/ Vorstandsmitglied etc. ehrenamtlich im Turn und Sportverein.

Seit 2001 bin ich Mitglied im Rat der Stadt Haren, seit 2011 Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion.

Ich würde meinen Vertrag als Ratsmitglied für die SPD gerne noch einmal um 5 Jahre verlängern, auch weil in der nächsten Legislaturperiode einige bedeutende, wichtige Entscheidungen in Haren anstehen. Sei es u.a. in der Jugendarbeit, in der Verkehrsführung einschl. Ausbau/Sanierung von Straßen und Radwegen auch zur Schulwegsicherung, der Erschließung und sinnvollen Bebauung von Wohngebieten einschl. sozialen Wohnungsbau und auch der Klimaschutz wird ein Thema sein.

Es kann meines Erachtens nur vorteilhaft sein, dass sich nach 2016 wieder mehr Parteien/Personen um die 34 Sitze im Rat bewerben. Es sollte für jeden Interessierten Bürger/in jemand dabei sein, der seine Anliegen vertreten kann. Wichtig ist an der Wahl teilzunehmen. Und es wäre erfreulich wenn sich die derzeitigen Verhältnisse im Rat (25 Sitze CDU/9 Sitze SPD) etwas ändern und die Opposition ab dem 12. Sept. größer und dann auch vielfältiger wird.

Theresa Janssen

Moin, ich bin Theresa Janssen, 19 Jahre alt und wohne in Haren.

Ich habe im Frühjahr mein Abitur am Gymnasium Haren gemacht und Leiste zur Zeit meinen Bundesfreiwilligendienst beim KSB Emsland. In meiner Freizeit spiele ich Fußball und Handball beim TuS Haren und engagiere mich dort als Trainerin einer Jugendmannschaft. Außerdem bin ich bei den Pfadfindern der DPSG Haren aktiv. Seit Juni 2021 bin ich Mitglied in der SPD.

Ich möchte mit meiner Kandidatur für den Stadtrat der Jugend in Haren eine Stimme geben und insbesondere ihre Interessen zu vertreten. Sei es in Hinsicht auf die Stärkung der Jugendarbeit, den Umweltschutz oder der Unterstützung von Freizeit- und Kulturangeboten. Ich freue mich, frischen Wind in den Stadtrat zu bringen, Anträge mit zu prägen und für die Wünsche der Jugend in die Kommunalpolitik einzutreten.

Georg Berenzen

Ich bin Georg Berenzen, vor 55 Jahren in Haren geboren, in Wesuwe aufgewachsen und seit 1986 in Emmeln verwurzelt. Verheiratet, Vater von drei erwachsenen Kindern und stolzer Opa von vier Enkelinnen. Von Beruf her bin ich Heilpädagoge und leite zusammen mit meiner Frau Christa eine Jugendhilfeeinrichtung in Haren. In meiner Freizeit spiele ich Fußball in einer Hobby Mannschaft, engagiere mich in Vereins- und Verbandsarbeit (bin Arbeitgeberpräsident im AgVPK, im Kirchenvorstand und bin und war in diversen Vorständen tätig). Seit 2001 bin ich Mitglied im Rat der Stadt Haren, seit 2011 stellt. Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion.

Ich würde mich freuen, wenn ich bei dieser Wahl genau soviel Zuspruch und Unterstützung wie 2019 bei meiner Kandidatur um das Bürgermeisteramt hier in Haren erhalten würde, damit ich mich weiter für alle HarenerInnen einsetzen darf.

Folgende Schwerpunkte für die nächste Legislaturperiode stehen oben auf meiner Agenda:

- Jugendarbeit, hier die Einstellung eines Jugendpflegers und das erstellen eines Jugendkonzeptes mit sofortiger Umsetzung.
- Ausbau des Radwegenetzes nach dem Vorbild der Niederlande.
- Schaffung von ausreichend Bauland in Haren vor allem aber in den Ortsteilen,
- Ausbau und Sanierung des Straßennetzes in Haren.
- Verkehrsberuhigung in den Ortsteilen.
- Investitionen in Emmeln (nach dem Motto Dorferneuerung)
- vorantreiben des Projektes Südumgehung für Emmeln usw.

Ich würde mich freuen, wenn der nächste Stadtrat in Haren bunter würde und die Opposition gestärkt, mit einem starken Zuwachs an Sitzen in den nächsten Rat einzieht.

Daher bitte ich am 12. September um Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

Svenja Reich

Ich bin Svenja Reich, 39 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Als studierte Betriebswirtin gebe ich gerne mein Wissen weiter und arbeite daher als freiberufliche Dozentin in Vollzeit.

In den letzten Jahren habe ich meine Freizeit u.a. der Politik hier in Haren und der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Emsland gewidmet, da mir die Stadt Haren, die Menschen vor Ort und die Gleichberechtigung sehr wichtig sind.

Als zweifache Mutter und Betriebswirtin sehe ich noch weitreichenden Handlungsbedarf. Das Leben, auch mit Familie, muss bezahlbar bleiben. Dazu gehören Wohnen, Kinderbetreuung und Mittagsverpflegung. Das Leben, egal ob mit Kinderwagen oder Rollstuhl, muss barrierefrei gelebt werden können. Dazu gehört auch die Freizeitgestaltung. Weitere mir wichtige Punkte sind: das Ehrenamt und die Vereine zu stärken, Jugendarbeit voranzutreiben, alternative Wohnkonzepte zuzulassen, Integration, Flachdachbegrünungen und Blühstreifen zu unterstützen und Wege ins Handwerk zu fördern.

Dr. Heinrich Schepers

Mein Name ist Heinrich Schepers, 42 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder.

Ich bin promovierter Historiker und arbeite als Pressereferent für einen Sozialverband sowie als freier Journalist. Ich bin in Haren geboren und aufgewachsen. Nach meinem Studium an der Universität Osnabrück habe ich mich im Jahr 2010 gemeinsam mit meiner Frau bewusst dazu entschieden, wieder ins Emsland zu ziehen. Diese Entscheidung habe ich nicht bereut.

Haren bietet viel, aber es gibt einige Dinge, die vor Ort noch besser werden müssen. Deshalb bin ich nach meinem Umzug in die SPD eingetreten und habe damit begonnen, mich in der Kommunalpolitik zu engagieren. Seit 2016 bin ich im Rat der Stadt Haren vertreten.

Als Vater von zwei Kindern weiß ich, dass wir in Haren mehr für Familien, Kinder und Jugendliche bieten müssen - im Interesse der jungen Menschen und um als Kommune attraktiv zu bleiben. Außerdem liegt mir die Erweiterung des kulturellen Angebotes sehr am Herzen. Im sozialen Bereich gibt es wichtige Herausforderungen, die wir anpacken müssen, etwa wenn es um Chancengleichheit in der Bildung, Inklusion, Flüchtlingsintegration und gute Arbeitsbedingungen geht. Zukünftig müssen wir uns als Kommune mehr mit dem Thema Umwelt auseinandersetzen. Auch hier liegt ein Schwerpunkt meiner politischen Arbeit. Wichtig ist mir dabei, dass wir die wirtschaftlichen Interessen der Firmen nicht aus dem Blick verlieren. Haren ist wirtschaftlich gut aufgestellt und das muss so bleiben.

Mir persönlich hat die politische Arbeit im Rat der Stadt Haren in den letzten fünf Jahren viel Spaß gemacht und ich hatte das Gefühl, etwas bewegen zu können. Ich bin überzeugt, dass wir in den vergangenen fünf Jahren mit unserem SPD-Team die Interessen der Bürgerinnen und Bürger gut vertreten haben. Deshalb möchte ich mich um eine weitere Amtszeit im Rat bewerben und hoffe auf das Vertrauen und die Unterstützung der Wählerinnen und Wähler.

Thorsten Gerlach

Mein Name ist Thorsten Gerlach. Ich bin in Haren geboren und aufgewachsen, 35 Jahre alt, ledig und von Beruf Konstrukteur/Technischer Zeichner.

In meiner Freizeit gehe ich gerne joggen und bin beim TuS Haren in der Herren-Fußballabteilung langjährig aktiv. Im Zuge der Kommunalwahl am 12.September möchte ich die Chance nutzen, mich weitere fünf Jahre im Stadtrat zu engagieren.

Mit meinem Antrag für einen Bikepark, der mittlerweile einstimmig im Stadtrat beschlossen worden ist und demnächst realisiert wird, konnte ich konkret etwas für die Jugend auf den Weg bringen. Im Rat der Stadt würde ich weiterhin gerne Themen wie beispielsweise die Jugendarbeit, den sozialen Wohnungsbau oder den Ausbau/ Sanierung der Radwege vorantreiben und lösungsorientiert im Team der SPD Anregungen und Probleme der Bewohner aufgreifen.

Simon Fischer

Moin, mein Name ist Simon Fischer, ich bin 20 Jahre alt und komme aus dem Ortsteil Wesuwe.

Ich möchte mich an dieser Stelle kurz vorstellen, da ich für den Stadtrat kandidiere. Aktuell studiere ich Rechtswissenschaften in Osnabrück. In meiner Freizeit stehe ich als Fußballschiedsrichter im Emsland und der Grafschaft auf dem Fußballplatz.

Besonders in Zeiten der Pandemie hat sich gezeigt, dass die Jugend keine Lobby hat und dementsprechend bei politischen Entscheidungen häufig nicht beachtet wird. Der Vorwurf der “unpolitischen Jugend” ist spätestens seit Fridays for Future veraltet. Als Vorsitzender der Jusos Emsland (SPD-Jugendorganisation) möchte ich im Stadtrat der Stadt Haren (Ems) den jungen Menschen in Haren eine Stimme geben und kandidiere deshalb für die SPD für den Stadtrat. Zudem ist mein Ziel die einzelnen Ortsteile von Haren zu stärken, damit diese lebenswert bleiben. Ich freue mich, dass eine Vielzahl von Parteien und Kandidaten antreten, da ich der Ansicht bin, dass sich dies im Endeffekt für Haren positiv darstellen wird und einen guten politischen Diskurs bieten wird.

Ulrich Wilde

Ich setze mich insbesondere für die Bereiche Umwelt und Natur sowie Kultur Tourismus ein. Im Kreistag bearbeite ich seit 15 Jahren
erfolgreich Umweltthemen und bin seit 10 Jahren Vorsitzender der Umweltausschusses. In dieser Eigenschaft habe ich viele Initiativen im
Bereich Umwelt und Natur wie Förderung der Biodiversität, Grundwasserschutz, Verbesserung der Qualität der Wasserqualität der Ems
etc, Verhinderung von Bodenerosion und Erarbeitung eines durchgängigen Biotopverbundes sowie Ausweisung von Naturschutzgebieten auf den Weg
gebracht. Auf dem Gebiet der Kultur habe ich mich insbsondere für eine stärkere Förderung des Schifffahrts- und des Mühlenmuseums eingesetzt.
In meiner 35 jährigen Stadtratsarbeit im Stadtrat der Stadt Haren habe ich mich für soziale Belange in der Stadt eingesetzt. Seit 5 Jahren bin
ich Vorsitzender des Ausschusses Wirtschaft und Finanzen.

Ich stelle mich nochmals zur Wahl für den Kreistag und für den Stadtrat, weil es gerade im Bereich Umwelt und Natur sowie Soziales viel zu tun
gibt und ich auch in Zukunft gerne meine Erfahrung einbringen möchte.